Finanzdienstleistungs-Compliance Module A (Business)

Die Compliance-Ausbildung bei Fund Academy ist modular aufgebaut. Während sich im Rahmen des vorliegenden Lehrgangskonzeptes «Finanzdienstleistungs-Compliance» das eine Modul mit Fragen der Produkte- und Vertriebs-Compliance befasst und damit den Schutz der Finanzinstitute durch ausreichende Organisation und das Einhalten von Verhaltenspflichten in den Mittelpunkt stellt, bezieht sich ein weiteres Modul spezifisch auf das Geldwäschereithema (Bekämpfung von Geldwäscherei). Das dritte Modul diesbezüglich befasst sich mit der Tax Compliance. Sämtliche Module dauern je 7 Halbtage. Die Prüfung kann für jedes Modul einzeln absolviert werden. Die Lehrgangsleitung stellt sowohl Einzel- als auch Gesamtzertifikate (zwei oder drei Module betreffend) aus.

Fachrichtungen: Produkte- und Vertriebs-Compliance

Beratung

Telefonisch unter +41 44 211 00 13
Via E-Mail rainer.landert@fund-academy.com

Lehrgangs- und Prüfungsdaten in Zürich

Kurs Nr FDLC - D06/19

21.05.2019 08:15 11:45

28.05.2019 08:15 11:45

04.06.2019 08:15 11:45

11.06.2019 08:15 11:45

18.06.2019 08:15 11:45

25.06.2019 08:15 11:45

02.07.2019 08:15 11:45

Prüfung 09.07.2019 08:15 09:45

Anmeldung

Adresse

Rechnungsadresse

(*) Pflichtfelder

Lehrgangsinhalt / -themen

Der Zertifikatslehrgang vermittelt wesentliche Rechtsgrundlagen sowie vertieftes Fach- und Verhaltenswissen (praktische Fallbeispiele), um den aktuellen und künftigen regulatorischen Anforderungen zu genügen und die Regel- und Gesetzeskonformität im Tagesgeschäft sicherzustellen. Auch in Zusammenhang mit neuen (in- und ausländischen) regulatorischen Initiativen gilt es, die Auswirkungen auf die Verhaltenspflichten der Finanzdienstleister am Point of Sale in der Schweiz zu beleuchten sowie die entsprechenden Massnahmen für das eigene Tagesgeschäft abzuleiten und umzusetzen (betreffend Themenübersicht -> vgl. Detail-Lehrplan unter „Lehrgangsinformationen“).

Lehrgangseignung / -voraussetzung

Das Produkte- und Vertriebs-Compliance Modul eignet sich für Finanzdienstleister / Kundenberater / Vertrieb und Sales Support / Legal & Compliance / Interessierte und Neueinsteiger im Fund & Asset Management.

Auch für Swiss Fund & Asset Management Officer als Vertiefung geeignet.

Lehrgangsziel

Ziel dieses Finanzdienstleistungs-Compliance-Lehrgangs ist es, Mitarbeitern aller Stufen das rechtliche und regulatorische Grundlagenwissen sowie die relevanten Verhaltensregeln in ihrem Beruf zu vermitteln und zudem praktische Umsetzungsvorschläge zu erläutern und zu diskutieren. Das Lehrgangsmodul «Produkte-/Vertriebs-Compliance» erweitert die traditionelle (zumeist intern angebotene) Produkt- und Verkaufsschulung um rechtliches, regulatorisches und verhaltensspezifisches Wissen. Es gilt mitunter auch, betriebsintern die Compliance-Risiken und -kosten zu senken, die Arbeitsqualität zu verbessern und insgesamt das Verantwortungsbewusstsein eines jeden Mitarbeiters auf allen Stufen im Betrieb zu steigern. Im Mittelpunkt steht der Schutz der Finanzinstitute durch ausreichende Organisation, Kompetenz und das korrekte Einhalten von Verhaltenspflichten. Die Teilnehmenden ergänzen ihre praktischen Kenntnisse im Legal- und Compliance-Bereich mit einem umfassenden theoretischen Rahmen und entwickeln ihre analytischen Fähigkeiten bezüglich der Compliance-Prozesse weiter. Sie erwerben die erforderlichen Kompetenzen, um den zunehmenden Auflagen und dem hohen Änderungsrhythmus im Tagesgeschäft zu genügen und ein einwandfreies Management der Compliance-Risiken in ihrem Finanzinstitut zu unterstützen (betreffend inhaltliche Lernziele -> vgl. Detail-Lehrplan unter „Lehrgangsinformationen“).

Lehrgangsaufbau / Prüfung

7 Halbtage vormittags innerhalb von rund 2 Monaten und eine Zertifikatsprüfung von 90 Minuten.

Speziell: Swiss Fund & Asset Management Officer-Absolventen erhalten ihr Diplom mit «Compliance-Zusatz» («Erweitertes SFAMO-Diplom», falls Produkte- und Vertriebs-Compliance- sowie Swiss Fund & Asset Management Officer-Prüfungen bestanden)

Anschlusslehrgang

Finanzdienstleitungs-Compliance Module GwG- oder Tax Compliance, allenfalls (wenn Swiss Fund & Asset Management Officer bereits besucht) International Fund & Asset Management Officer

Veranstalter

Fund Academy AG, Zürich, zusammen mit dem IfFP, Zürich

Fachleitung: HSW Legal AG

Lehrgangsleitung / Klassenlehrerin / Gruppen-Coach / Dozierende

Lehrgangsleitung / Klassenlehrer / Gruppen-Coach

Dr. Rainer Landert

Dr.oec publ., Leiter Fund Academy AG, Zürich.

Rainer Landert

Diplom Lehrerseminar Kanton Zürich, Studium der Betriebswirtschaft an der Uni Zurich; berufliche Stationen chronologisch: drei Jahre CS New York (SASI), Fondsgründungen für Bank Vontobel, Leiter der Fondsleitung Swissca (heute: Swisscanto), FONDVEST AG und Gründer FONDCENTER AG, 2001 Gründung der Fund-Academy AG, eine Business School für Fonds- und Asset-Management-Profis, Mitbegründer des Forums Friends of Funds (seit 2003 in Zürich und Genf), Mitbegründer des B2B-Magazins für kollektive Kapitalanlagen, Mitbegründer der Investorenkonferenz Swiss Fund Forum (ab 2017).

Dozierende

Urs Hofer

lic.iur., Rechtsanwalt, LL.M., Partner, HSW Legal AG, Zürich

Urs Hofer

Urs Hofer sammelte Berufserfahrung im Banken-, Finanzmarkt- und Finanzdienstleistungsrecht, insbesondere Vermögensverwaltung, kollektive Kapitalanlagen und andere Finanzprodukte in der Rechtsabteilung der Asset Management Division einer schweizerischen Grossbank sowie bei einem Effektenhändler und Emittenten von strukturierten Anlageprodukten. Seit 2008 ist er als Rechtsanwalt in den vorgenannten Fachgebieten beratend tätig. Seine akademische Ausbildung schloss Urs Hofer an der London School of Economics and Political Science ab (LL.M. Banking Law and Financial Regulation).

Yvonne Lenoir Gehl

lic. iur., Rechtsanwältin, LL.M., Bank Pictet, Genf

Yvonne Lenoir Gehl

Nach ihrem Jus-Studium in Zürich, dem Erwerb eines LL.M. in Europarecht am College of Europe in Brüg­ge und dem Anwaltspatent spezialisierte Yvon­ne Lenoir Gehl sich seit 2001 im Bereich Asset Management und kollektive Kapitalanlagen. Sie begann ihre berufliche Laufbahn 2001 als Anwäl­tin bei Lenz & Staehelin in Genf, wechselte 2006 nach Brüssel zur belgischen KBC Gruppe, wo sie unter anderem Company Secretary mehrerer Lu­xemburger Fonds und der Luxemburger Manage­ment Company war. Von 2009 bis 2013 betreute sie als Senior Regulatory Advisor beim europäi­schen Asset Management Verband EFAMA Dos­siers wie Corporate Governance, Responsible In­vestment und AIFMD. Seit 2017 ist Yvonne Lenoir Gehl für die Pictet Group in Genf tätig.

Victoria Liebig

Head Regulatory Projects, Lombard Odier

Victoria Liebig

Victoria joined the Swiss private Bank Lombard Odier & Cie SA in Summer 2015 in order to implement the MiFID II and Swiss FIDLEG regulations for the group. In addition to being responsible for MiFID II implementation, Victoria has recently been appointed Head of regulatory projects for Lombard Odier, where she is responsible for reporting and tracking of regulatory projects group-wide. Prior to her career in the private sector, Victoria spent 7 years in the European Parliament working on financial services legislation, after studies in political science and economics in Edinburgh, Scotland. During her time in Brussels and Strasbourg she acquired first hand in-depth knowledge on EU decision making and worked on numerous dossiers ranging from banking to insurance and securities markets, including UCITS, Prospectus Directive, CRD, MiFID II, AIFMD, Solvency II.

Benjamin Marti

lic. iur., Rechtsanwalt, KPMG AG, Zürich

Benjamin Marti

Benjamin Marti hat als Rechtsanwalt bei Kellerhals Carrard in Zürich gearbeitet, bevor er 2018 zu KPMG AG wechselte. Er berät Finanzinstitute und andere Finanzintermediäre bei aufsichts­rechtlichen Fragestellungen und bei regulatorischen Verfahren vor den Aufsichtsbe­hörden (Setup-Fragen, Bewilligungs- und Geneh­migungsverfahren, Vorabklärungen und Enforce­mentverfahren etc.). Er zeichnet sich durch eine besondere Expertise im Recht der kollektiven Kapitalanlagen aus. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrung im Aufbau und Betrieb von internen Compliance Management Systemen, in der Überarbeitung des internen Ver­trags- und Weisungswesens und im Optimieren von organisatorischen Prozessabläufen.

 

Stefan Simon

lic.iur., Rechtsanwalt, Partner, HSW Legal AG, Zürich

Stefan Simon

Stefan Simon begann seine berufliche Laufbahn als Mitarbeiter in der Wertschriftenabteilung der Bank CIC (Schweiz), Basel, und ist seit 10 Jahren als Rechtsanwalt beratend in den Bereichen Kapitalmarkt- und Wertpapierrecht sowie Finanzdienstleistungsrecht tätig. Er unterstützt insbesondere in- und ausländische Investmentbanken und Emittenten bei der Ausgabe von strukturierten Produkten und anderen Derivaten und berät auch Fondsanbieter, Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen, Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen und Vertriebsträger in sämtlichen kollektivanlagerechtlichen Fragestellungen. Stefan Simon hat verschiedene Beiträge zur Regulierung strukturierter Produkte und Derivate in Fachzeitschriften publiziert und unterrichtet zu diesen Fachthemen. Im April 2015 hat Stefan Simon die HSW Legal AG in Zürich mitgegründet.

Thomas Zimmerli

Für­sprecher, stellvertr. Ge­schäftsführer, Swiss Funds & Asset Management As­sociation SFAMA, Basel

Thomas Zimmerli

Kosten

Nur Modul Produkte- und Vertriebs-Compliance
Lehrgang CHF 2‘950
Zertifikatsprüfung CHF 750
Module Produkte- und Vertriebs-Compliance sowie GwG-Compliance
Lehrgänge CHF 5‘250
Zertifikatsprüfungen CHF 1‘250

Die Kursgebühren verstehen sich zuzüglich MWSt und inklusive Kursunterlagen (Skripte). Zusätzliche Kosten entstehen für Reise, Verpflegung usw.

Lehrgangs-Zertifikat / Diplom

Absolventen dieses Lehrgangs (oder weiterer Module) erhalten zum Abschluss ein Lehrgangszertifikat (mit separatem Notenausweis); es werden im Fach Compliance Einzel- resp. Gesamtzertifikate abgegeben (100%ige Präsenz im jeweiligen Modul / in den jeweiligen Modulen) erforderlich).